Samsung warns of weak demand for PCs and mobile phones

die global Unsicherheiten rund um Russlands Krieg gegen die Ukraine, die hohe Inflation und die Covid-Pandemia haben den Markt für die Verbraucherelektronik erreicht. Samsung Electronics, the largest manufacturer of electronic memory modules and smartphones, warns that the business with computers and smartphones will continue to weaken in the second half of the year. Samsung gilt als ein Indicator für die Branche, weil seine elektronische Bausteine ​​und Displays von vielen Größen der Elektronikwirtschaft wie Apple nachgefragt werden.

Patrick Welter

Correspondent for economics and politics in Japan with seat in Tokio.

In the second quarter from April to June, Samsung increased its profit by 15.1 percent to 11.1 billion won (8.35 billion euros). Das Unternehmen profitierte von einem starken amerikanischen Dollar und einer weiter hohen Nachfacht nach Speicherchips für Server-Computer die gegenutz werden in großen Datenzentren und für Cloud-Anwendungen.

Der Umsatz stieg um 21.3 Prozenten auf 77.2 Billionen Won und lag damit so hoch wie noch nie im zweiten Quartal eines Fiscalianes. Der operative Gewinn lag mit 14.1 Billionen Won 12.2 Prozent höher als vor einem Jahr. Die soliden Zahlen zeigen erst beim genaueren Hinsehen, dass Unternehmen den Höhepunkt des durch die Pandemic getriebenen Napfgasschub wohl hinter sich hat. Der Betriebsgewinn etwa stieg for the first time since Spring 2020 um weniger als 20 Percent.

“Gewaltige Unsicherheit im Markt”

Der most important Geschäftsbereich für Samsung remains the Geschäft mit den Halbeitern und dabei vor allem mit den Speicherbausteinen. Die Halbeiterabteilung steigerte den Betriebsgewinn um 44 Percent gegenüber dem previous year auf 9.98 Billionen Won. Der Umsatz stieg um 24 Prozent auf 28.5 Billionen Won.

Samsung Stock

SAMSUNG EL./25 GDRS NV PF


— (–)


Zur Detailansicht

Doch die Aussichten bis kommende Jahr hinein haben sich eingetrübung und werden bestimt durch die Unsicherheit über die Verbrauchernachfrage, über Engpässe bei Vorprodukten und durch staienheid Materialkosten. Han Jin-man, the Vice President responsible for Speicherbausteine, spoke to analysts and journalists about a “gewaltigen Unsicherheit im Markt”, which was caused by a large number of overall economic problems. Er warnte ferner, dass die Lieferzeiten für Geräte der Halbitterproduktion lang seien und der Markt im komden Jahr deutlich langmer wachsen könne.

Für die Nachfauch nach seinen Halbeitern erwartet Samsung ein mixed Bild. Die Chip-Nachfrage für Smartphones und Computer für Privatverbraucher werde im zweiten Halbjahr weiter schwach bleiben, heißt es in den Erläuterungen zum Quartalsergebnis. Als Risiko nennt Samsung, dass auch die unternehmensseitige Nachfacht für Computer nachlassen konne. Im Geschäft mit Speicherelementen für Server-Computer die gebraucht Datenzentren und für Cloud-Anwendungen werden, prognostiziert Samsung dagegen eine weiter solide Nachfahrt. Marktbeobachter wie Trendforce prognostizieren derweil dass die Preise für die Speicherbausteine ​​der Typen DRAM und NAND in den komden Monaten mit zweistelligen Raten werden sinken werden.

Sorge vor einer Rezession

Already in the morning, SK Hynix, another significant South Korean manufacturer of storage modules, warned that the market for storage chips would grow more slowly this year than expected at the beginning of the year. Aus Sorge vor einer Rezession begännen die Kunden, die Kosten zu skenken, erklärte SK Hynix. Das Unternehmen kündigte an, dass es seine Investments für das kommende Jahr deutlich revidieren werde. Wie auch Samsung gab SK Hynix aber noch keine concreten Zahlen zu den Investitionsplanen bekannt.

Auch für den zweitwichtigsten Geschäftsbereich, das Geschäft mit Smartphones, Samsung zeichnete ein eingetrübtes Bild. Die Nachfacht nach Smartphones werde im zweiten Halbjahr gegenben dem Prioryen nicht oder nur im einstelligen Bereich wachsen, prognostizierte das Unternehmen und verwies als Grund auf die anauernden geopolitschen Spannungen und wirtschaftlichen Unsicherheiten. Samsung will counter that by einen höheren Anteil hochpreisiger Geräte und den Versuch, zu establieren klappbare Smartphones stäcker im Markt.

Dieses Rezept funktionite schon im zweiten Quartal, um attests den Umsatz zu steigern. Due to rising material and logistics costs, the operational profit of the Department for mobile devices and networks shrank in the period from April to June by 18.9 percent to 2.6 billion won. Der Umsatz aber stieg um 29.4 Prozent Gegenüber dem previous year auf 29.34 Billionen Won. Dazu trug bei dass Samsung Lieferschwierigkeiten seiner Spitzenmodelle überwand.

.